Facebook

Bitte wählen Sie aus

vor 7 Tage 17 Stunden

Kostenlos, vor Ort, keine Strafanzeige riskieren und auch noch was für die Umwelt tun!

Gemeindewerke Herzebrock-Clarholz empfehlen die kostenlose Abholung durch AWG und GEG

Die Gemeindewerke Herzebrock-Clarholz weisen darauf hin, dass es zusätzlich zur Abgabemöglichkeit am Recyclinghof die kostenlose Abholung defekter elektronischer Großgeräte gibt. Immer wieder werden kaputte Kühlschränke, Spül- und Waschmaschinen, Dunstabzugshauben, Ceran-Feldern oder Backöfen einfach in der Landschaft entsorgt. Dies lässt sich ganz einfach anders lösen. "Einfach die kostenlose Hotline der AWG, Abfallwirtschaftsgesellschaft des Kreises Warendorf mbH/ der GEG, Gesellschaft zur Entsorgung von Abfällen Kreis Gütersloh mbH nutzen und unter 0800/2334859 haushaltsübliche Mengen zur Abholung anmelden", so die Gemeindewerke.

"Das Angebot richtet sich an alle Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Herzebrock-Clarholz. Nach der Anmeldung dauert es zumeist zwei Wochen, bis die Altgeräte kostenfrei abgeholt werden. Dazu sollten sie bestenfalls am Vorabend des avisierten Abholtermins an der Grundstücksgrenze bereitgestellt werden. Der Abtransport findet dann ab 6.30 Uhr im Laufe des Tages statt. Für den Transport bis zur Straße muss man selber sorgen, eine Abholung der Geräte aus Haus oder Keller ist nicht vorgesehen", betont die Abfallberaterin Manuela Bernachia.

Zusätzlich können zu den Elektrogroßteilen einzelne Kleingeräte sowie Metallteile und weiterer Schrott wie etwa alte Fahrräder auch dazulegt werden, doch grundsätzlich stehen zur Sammlung von Elektrokleingeräten wie Föhn, Rasierer oder Netzteile sowie Elektronikgeräten die Wertstoffboxen an zwei Standorten bereit: im Ortsteil Clarholz am Marktplatz an der Lindenstraße und in Herzebrock am Recyclinghof an der Otto-Hahn-Str. 44.

mehr auf facebook.com/marco.diethelm

#herzebrockclarholz #Elektroschrott #recycling

mehr
vor 7 Tage 17 Stunden
Fotos von Marco Diethelms Beitrag

Gemeindewerke Herzebrock-Clarholz empfehlen die kostenlose Abholung durch AWG und GEG

Die Gemeindewerke Herzebrock-Clarholz weisen darauf hin, dass es zusätzlich zur Abgabemöglichkeit am Recyclinghof die kostenlose Abholung defekter elektronischer Großgeräte gibt. Immer wieder werden kaputte Kühlschränke, Spül- und Waschmaschinen, Dunstabzugshauben, Ceran-Feldern oder Backöfen einfach in der Landschaft entsorgt. Dies lässt sich ganz einfach anders lösen. "Einfach die kostenlose Hotline der AWG, Abfallwirtschaftsgesellschaft des Kreises Warendorf mbH/ der GEG, Gesellschaft zur Entsorgung von Abfällen Kreis Gütersloh mbH nutzen und unter 0800/2334859 haushaltsübliche Mengen zur Abholung anmelden", so die Gemeindewerke.

"Das Angebot richtet sich an alle Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Herzebrock-Clarholz. Nach der Anmeldung dauert es zumeist zwei Wochen, bis die Altgeräte kostenfrei abgeholt werden. Dazu sollten sie bestenfalls am Vorabend des avisierten Abholtermins an der Grundstücksgrenze bereitgestellt werden. Der Abtransport findet dann ab 6.30 Uhr im Laufe des Tages statt. Für den Transport bis zur Straße muss man selber sorgen, eine Abholung der Geräte aus Haus oder Keller ist nicht vorgesehen", betont die Abfallberaterin Manuela Bernachia.

Zusätzlich können zu den Elektrogroßteilen einzelne Kleingeräte sowie Metallteile und weiterer Schrott wie etwa alte Fahrräder auch dazulegt werden, doch grundsätzlich stehen zur Sammlung von Elektrokleingeräten wie Föhn, Rasierer oder Netzteile sowie Elektronikgeräten die Wertstoffboxen an zwei Standorten bereit: im Ortsteil Clarholz am Marktplatz an der Lindenstraße und in Herzebrock am Recyclinghof an der Otto-Hahn-Str. 44.
"Bitte entsorgen Sie den Schrott nicht in der Natur, und übergeben Sie Elektro- oder Elektronikgeräte keinesfalls "fliegenden" Schrotthändlern. Hier liegen weder Transportgenehmigungen für E-Schrott noch zertifizierte Entsorgungswege des gesammelten Materials vor. Nutzen Sie ausschließlich das Angebot von der AWG/GEG", oder den Recyclinghof Herzebrock" appelliert die Abfallberaterin der Gemeindewerke

Hintergrund
Elektro-Großgeräte stellen ein großes Wertstoffpotenzial dar, welches allzu oft in dubiose Kanäle von nicht zertifizierten Schrottsammlern verschwindet. AWG und GEG bieten ein ebenfalls kostenloses Abholsystem mit allen gesetzlichen geforderten Nachweisen und zertifizierten E-Schrott-Aufbereitungsanlagen.

mehr
vor 8 Tage 12 Stunden

🚴‍♂️🏆 Die Gewinnerklassen des Schulradelns in Herzebrock-Clarholz wurden ausgezeichnet! Urkunden und Eisgutscheine für zurückgelegte Rad-Kilometer wurden verliehen. 🌍💚 Insgesamt wurden fast 100.000 Kilometer erradelt und dadurch 16,2 Tonnen CO2 eingespart! 🌿🚲 Herzlichen Glückwunsch an die Siegerklassen für ihre herausragende Leistung! 🌟💪 #Schulradeln #Klimaschutz #Gewinner #HerzebrockClarholz #CO2Einsparung. Erdmännchenklasse der Bolandschule hat 619 Kilometer per Rad zurückgelegt und damit 103 Kilogramm CO2 im Vergleich zum Autofahren eingespart. Insgesamt haben die Kinder der Bolandschule 2061 Kilometer radeln absolviert.

An der Josefschule wurden 7475 Kilometer Rad gefahren. Dort hat die Klasse 2a mit 1652 Kilometern 274 Kilogramm CO2 eingespart.
Die Wilbrandschule hat gemeinsam ganze 4704 Kilometer erradelt. Die Klasse 3c, die Füchse haben mit 1444 Kilometern zu Gesamtleistung der Clarholzer Grundschule beigetragen. Die Füchse haben somit 240 kg CO2 eingespart.

Die von-Zumbusch- Gesamtschule hat insgesamt 6833 Kilometer radelnd zurückgelegt. Die Klasse 7b war mit 1819 Kilometern und 302 kg CO2 Einsparung ganz vorn mit dabei.

mehr
vor 8 Tage 12 Stunden
Fotos von Marco Diethelms Beitrag

Gewinnerklassen des Schulradelns Herzebrock-Clarholz ausgezeichnet
Urkunden und Eisgutscheine für zurückgelegte Rad-Kilometer

Die Gemeinde Herzebrock-Clarholz ging in diesem Jahr zum fünften Mal an den Start bei der Kampagne Stadtradeln des Klima-Bündnis. Vom 25. Mai bis 14. Juni konnten alle, die in Herzebrock-Clarholz leben, arbeiten, einem Verein angehören oder eine Schule besuchen, mitmachen und möglichst viele Radkilometer sammeln.

Insgesamt wurden von 501 Teilnehmenden in 32 Teams 97.828 Kilometer per Rad zurückgelegt. So wurde eine Ersparnis von rund 16,2 Tonnen CO2 bewirkt, indem nicht mit dem Auto gefahren wurde. Die Siegerehrung wird nach dem Sommer stattfinden.

Die drei Grundschulen der Gemeinde und die von-Zumbusch-Gesamtschule haben sich mit dem Schulradeln in einem eigenen Wettbewerb beteiligt. Kürzlich wurden die Siegerklassen der jeweiligen Schule ausgezeichnet. Bürgermeister Marco Diethelm und die Klimaschutzmanagerin Caroline Hüttemann, die die bundesweite Aktion in der Gemeinde organisiert hatte, übergaben persönlich Urkunden und Eisgutscheine an die Klassen, die als Teamleistung die meisten Kilometer an ihrer Schule zurückgelegt hatten.

Die Erdmännchenklasse der Bolandschule hat 619 Kilometer per Rad zurückgelegt und damit 103 Kilogramm CO2 im Vergleich zum Autofahren eingespart. Insgesamt haben die Kinder der Bolandschule 2061 Kilometer radeln absolviert.

An der Josefschule wurden 7475 Kilometer Rad gefahren. Dort hat die Klasse 2a mit 1652 Kilometern 274 Kilogramm CO2 eingespart.
Die Wilbrandschule hat gemeinsam ganze 4704 Kilometer erradelt. Die Klasse 3c, die Füchse haben mit 1444 Kilometern zu Gesamtleistung der Clarholzer Grundschule beigetragen. Die Füchse haben somit 240 kg CO2 eingespart.

Die von-Zumbusch- Gesamtschule hat insgesamt 6833 Kilometer radelnd zurückgelegt. Die Klasse 7b war mit 1819 Kilometern und 302 kg CO2 Einsparung ganz vorn mit dabei.

Bürgermeister Marco Diethelm findet das Schulradeln richtig gut. "Auch Kinder können mitmachen und so schon früh etwas zum Klimaschutz beitragen. Gerade für die jüngste Generation ist die Auseinandersetzung mit dem Klimawandel und wie man ihm begegnen kann enorm wichtig. Wenn die ganze Klasse nach der Aktion gemeinsam den Eisgutschein einlösen kann, ist das eine schöne Dreingabe.", so das Gemeindeoberhaupt.

Die Schülerinnen und Schüler aller vier Siegerklassen haben im Gespräch mit Caroline Hüttemann und Bürgermeister Diethelm ihr Wissen um das komplexe Thema Klima unter Beweis stellen können. "Das große Verständnis und die Wissbegierde der Kinder macht Hoffnung auf eine positive Entwicklung bei der Bewältigung des Klimawandels", äußert die Klimaschutzmanagerin der Gemeinde.

mehr
vor 15 Tage 11 Stunden

Selbstbehauptungskurs für Mädchen in Herzebrock-Clarholz im Grundschulter
Persönlichkeit bestätigen und stärken

Vielen Mädchen fällt es schwer, sich im Alltag zu behaupten, eigene Interessen wahrzunehmen oder sich gegen Grenzverletzungen zu schützen. "Die Freiheiten sind zwar gewachsen, der Umgang mit Themen wie Freundschaften und Liebe, Internet und Facebook usw. ist sehr viel offener geworden. Trotzdem, oder gerade deshalb, gibt es oft genug Situationen, in denen es Mädchen schwerer fällt, die eigenen Wünsche und Bedürfnisse durchzusetzen, persönliche Grenzen klar und deutlich zu zeigen, "Nein" zu sagen oder sich Hilfe zu holen", sagt Christina Gertheinrich, die Gleichstellungsbeauftragte der Gemeinde Herzebrock-Clarholz.

Deshalb gibt es bald wieder die Möglichkeit für Mädchen im Alter von sieben bis zehn Jahren an einem Kurs teilzunehmen. Unter Anleitung von Katja Schierbaum, Diplompädagogin im Bielefelder Selbstverteidigungs- und Bewegungszentrum für Frauen und Mädchen BellZett, können die Mädchen lernen, sich zu behaupten. Ziel ist es, in Situationen in denen sie geärgert, bedroht, gemobbt, missachtet, angemacht oder sexuell belästigt werden, entsprechend reagieren zu können.

Am Samstag, 7. September von 13 bis 17.30 Uhr und am Sonntag, 8. September von 10 bis 14.30 Uhr findet der Selbstbehauptungskurs in der Turnhalle der ehemaligen St. Michael-Schule im Ortsteil Pixel in Herzebrock-Clarholz statt. Die Teilnahmegebühr beträgt 25 Euro. Anmeldungen sind ab Mittwoch, 3. Juli über die Internetseite www.herzebrock-clarholz.de möglich.

Informationen gibt die Gleichstellungsbeauftragte Christina Gertheinrich montags bis donnerstags von 8 bis 12 Uhr unter der Telefonnummer 05245/444-217 oder per Email unter C.Gertheinrich@herzebrock-clarholz.de
#herzebrockclarholz #selbstverteidigung #selbstbehauptung #starkekinder

mehr
vor 15 Tage 11 Stunden

Selbstbehauptungskurs für Mädchen in Herzebrock-Clarholz im Grundschulter
Persönlichkeit bestätigen und stärken

Vielen Mädchen fällt es schwer, sich im Alltag zu behaupten, eigene Interessen wahrzunehmen oder sich gegen Grenzverletzungen zu schützen. "Die Freiheiten sind zwar gewachsen, der Umgang mit Themen wie Freundschaften und Liebe, Internet und Facebook usw. ist sehr viel offener geworden. Trotzdem, oder gerade deshalb, gibt es oft genug Situationen, in denen es Mädchen schwerer fällt, die eigenen Wünsche und Bedürfnisse durchzusetzen, persönliche Grenzen klar und deutlich zu zeigen, "Nein" zu sagen oder sich Hilfe zu holen", sagt Christina Gertheinrich, die Gleichstellungsbeauftragte der Gemeinde Herzebrock-Clarholz.

Deshalb gibt es bald wieder die Möglichkeit für Mädchen im Alter von sieben bis zehn Jahren an einem Kurs teilzunehmen. Unter Anleitung von Katja Schierbaum, Diplompädagogin im Bielefelder Selbstverteidigungs- und Bewegungszentrum für Frauen und Mädchen BellZett, können die Mädchen lernen, sich zu behaupten. Ziel ist es, in Situationen in denen sie geärgert, bedroht, gemobbt, missachtet, angemacht oder sexuell belästigt werden, entsprechend reagieren zu können.

Am Samstag, 7. September von 13 bis 17.30 Uhr und am Sonntag, 8. September von 10 bis 14.30 Uhr findet der Selbstbehauptungskurs in der Turnhalle der ehemaligen St. Michael-Schule im Ortsteil Pixel in Herzebrock-Clarholz statt. Die Teilnahmegebühr beträgt 25 Euro. Anmeldungen sind ab Mittwoch, 3. Juli über die Internetseite www.herzebrock-clarholz.de möglich.

Informationen gibt die Gleichstellungsbeauftragte Christina Gertheinrich montags bis donnerstags von 8 bis 12 Uhr unter der Telefonnummer 05245/444-217 oder per Email unter C.Gertheinrich@herzebrock-clarholz.de.

mehr

CDU Nordrhein-Westfalen

25.06.2024

Exklusiv für Mitglieder: Einladung CDU NRW live zur Grundsteuerreform in Nordrhein-Westfalen mit Dr. Marcus Optendrenk am 27. Juni 2024 um 18 Uhr

Weiterlesen

21.06.2024

Exklusiv für Mitglieder: Einladung CDU NRW live zur Arbeits- und Gesundheitspolitik Nordrhein-Westfalens mit Karl-Josef Laumann am 24. Juni 2024 um 17 Uhr

Weiterlesen

14.06.2024

Ergebnis Europawahl 2024

Weiterlesen

04.06.2024

Kreisgeschäftsführer/in (m/w/d) Kreisverband Bielefeld

Weiterlesen

04.06.2024

Kreisgeschäftsführer/in (m/w/d) Kreisverband Paderborn

Weiterlesen

31.05.2024

Exklusiv für Mitglieder: Einladung CDU NRW live zur Europapolitik Nordrhein-Westfalens mit Nathanael Liminski am 5. Juni 2024 um 17 Uhr

Weiterlesen

CDU Deutschland

04.07.2024

Marcel Reif und Michael Bröcker im Podcast

Weiterlesen

01.07.2024

Linnemann: Wir sind bereit!

Weiterlesen

13.06.2024

Union fordert: Wir brauchen Konsequenzen aus dem Terror von Mannheim

Weiterlesen

13.06.2024

CDU kämpft für bessere Bildungschancen

Weiterlesen

12.06.2024

Wir erinnern an Anne Frank

Weiterlesen

09.06.2024

Klares Votum für Ursula von der Leyen

Weiterlesen